21.
April 21

Hallo Lerbach.de - Gut, dass du wieder da bist! Warum gut? Weil wir Lerbach.de dringend ...

Von Frank Koch.

Hallo Lerbach.de

Gut, dass du wieder da bist! Warum gut? Weil wir Lerbach.de dringend brauchen. In einer Zeit, in der so gut wie keine persönliche Kommunikation möglich ist, ist Lerbach.de ganz, ganz wichtig.

In einer Zeit, in der es keine Schlagzeile ohne Corona gibt, in der von morgens bis abends die Nachrichten voll davon sind, in der die Vereine nicht tagen können, keine Veranstaltungen stattfinden, in der ich meinem Nachbarn, meiner Familie nur mit Maske und Abstand begegnen kann, in der alles zurückgefahren ist, da ist Lerbach de ein wichtiger Faktor für den Kontakt und für Mitteilungen.

Wie ist es Lebach in dieser Zeit ergangen? Sicher wie überall in Deutschland. Die Lerbacher haben sich an die Regeln gehalten. Wir haben noch den Vorteil nicht eingeengt zu wohnen, wir können raus in die Natur. Schwer ist es für die Vereine. Was dürfen wir, wann können wir unsere Jahreshauptversammlungen durchführen? Im letzten Jahr ist sie bei den meisten Vereinen ausgefallen und zum jetzigen Zeitpunkt weiß keiner, wann das wieder möglich ist. Was ist mit den Menschen, die aufgrund von Krankheit ihre Wohnungen nicht mehr verlassen können? Was macht unsere Gastronomie, unsere Ferienwohnungen, wann können sie wieder öffnen? Alles Fragen, die mich seit dem letzten Jahr beschäftigen.

Trotzdem geht das Leben in unserem Ort weiter. Auf politischer Ebene, mit der Einschränkung, dass viele Sitzungen online stattfinden. Der Ortsrat tagt im Rathaus in Osterode.

In der Sache Schützenhaus sollen in diesem Jahr Planungen für den Abriss gemacht werden und im nächsten Jahr der Abriss stattfinden.

Der Campingplatz und die Gaststätte haben, mit Frau Krages aus Hamburg, eine neue Eigentümerin bekommen. Sie hat sich viel vorgenommen und ist für uns sicher ein Glücksfall. Wünschen wir ihr und uns, dass ihre Vorhaben alle in Erfüllung gehen.

Die neue Krippe in der ehem. Grundschule "Am Schwarzenberg" ist fertig und kann genutzt werden. Die Außenarbeiten für den Spielplatz hinter dem Haus beginnen im Frühjahr. Wer die Möglichkeit hat, einmal unseren Kindergarten und die zwei Krippen zu besichtigen, wird feststellen, ein Vorzeigeobjekt.

Unsere Umgebung hat sich verändert. An einigen Stellen ist der Wald ganz verschwunden. Sicherlich am Anfang gewöhnungsbedürftig, aber ich sehe auch die positive Seite. Es entstehen Freiflächen, wir sind nicht mehr so eingeengt und die Sonne erreicht manche Häuser jetzt viel früher im Jahr.

Weiterhin leistet unser Schäfer, Peter  Schirmer aus Clausthal, ganze Arbeit. Mit seien Schafen "rasiert" er unsere Berghänge.

Besonders ist die Situation in der Friedrich-Ebert-Strasse. Dort bittet der Ortsrat die Einwohner, ihre Autos, wenn sie an der Strasse stehen müssen, so zu stellen, dass der Bus und der Schneepflug durchkommt. Parkverbotsschilder sind die letzte Möglichkeit und das wäre nicht in meinem Sinn. Im Juni findet deswegen eine Ortsbegehung des Ortsrates und der Verwaltung statt.

Schritt für Schritt wird Lerbach.de jetzt von Jörg Hüddersen vervollständigt. Das z.B.  Wolfgang Gärtner, ein Lerbacher, der schon lange nicht mehr hier wohnt, daran mitarbeitet, find ich gut. Zeigt es doch, dass Lerbach.de weit über die Grenzen des Ortes bekannt und gefragt ist.

Ich wünsche den Lerbachern, dass sie gut durch die Zeit kommen und gesund bleiben.

Mit einem Harzer Glück Auf

Frank Koch
Ortsbürgermeister

Dieser Beitrag wurde bislang 50565x angezeigt.

Nächste Veranstaltungen

08.
Nov. 21

17:30 Uhr, Ratssaal im Harzkornmagazin Osterode
Konstituierende Sitzung des Ortsrats


Anmelden