Lerbach.de KircheRegenbogen über dem ClausbergFeuerwehrhausWinterLerbach
Bergdorf Lerbach im Harz 51° 45' 15'' nB 010° 17' 42'' öL 300 - 400m üNN
[home]   [Seite zurück] [Seitenende]

 

[Aktuell]

[Lerbach]

[Webcam]

[Firmen]

[Vereine]

[Touristik]

[Termine]

[Forum]

[Shop]

[Impressum]

[Datenschutzerklärung]


[Stadt Osterode]

deutsch niederländisch

 

Druckversion

Lerbach im Zeichen der Corona Krise

Von Joachim Koch, Stand: Do., 19. März 2020 - 07:54.

Liebe Lerbacher!

Vor einigen Wochen schien die Welt noch in Ordnung zu sein. Nun hat sich alles geändert. So eine gesundheitliche Krise hatten wir noch nie. Auch unser Ort bleibt davon nicht verschont. Einschränkungen aller Art kommen täglich auf uns zu. Ob diese Krise schon bei allen angekommen ist? Was ist mit Abstand halten, wenn wir einkaufen. Passiert es uns nicht auch, dass wir erstaunt sind, wenn vor uns jemand Abstand zum Nächsten hält? Wenn wir aus alter Gewohnheit die Hand reichen. Können wir uns vorstellen, wochenlang in unseren Wohnräumen unter Quarantäne zu stehen? All das kann ganz schnell passieren, wenn wir uns nicht vorsehen.

Zu den gesundheitlichen Problemen kommt aber auch die finanzielle Lage unsere Gastronomiebetriebe, der Lerbacher Firmen usw. Wie geht es da weiter? Können sie die lange Durststrecke unbeschadet überstehen? Was verändert sich, wenn die Krise nicht so schnell vorbei geht. Was geschieht dann auch in unserem Ort. Hier schildert uns Fritz Sauerbrey die Situation seines in Osterode wichtigsten Hotels: „In der Verantwortung für die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter ist eine vier bis sechs Wochen lange Schließung in der Coronakrise unausweichlich. Es wird für die geschäftliche und finanzielle Lage ein harter Weg. Wir hoffen, dass die Regierung, Behörden und Banken ihre Zusagen einhalten und uns nicht im Stich lassen.“

Dazu kommt noch der Stillstand der Vereinstätigkeiten, das Zusammensein in größeren Gruppen, all das soll bis auf weiteres nicht mehr stattfinden. In unserem Kindergarten laufen die Tätigkeiten auf Sparflamme. Einige wenige Kinder, werden dort noch betreut.

Die Feuerwehr Lerbach hat ihren Dienstbetrieb eingestellt. Unabhängig davon ist die Einsatzbereitschaft für den Ort jederzeit vorhanden.

Sicher aber ist, über allen steht unsere Gesundheit, und wir sollten mit unserer Solidarität den Maßnahmen gegenüber, dazu beitragen, dass die Krise oder Katastrophe, so schnell wie möglich beendet wird.



Frank Koch Olivier Kutscher

Ortsbürgermeister Stellv. Ortsbürgermeister


Text: Frank Koch

 

Diese Meldung wurde 22006x gelesen.

Druckversion | Zur Meldungsübersicht

[home]   [Seite zurück] [Seitenanfang]
 
Europa Deutschland Niedersachsen Lerbach