Lerbach.de KircheRegenbogen über dem ClausbergFeuerwehrhausWinterLerbach
Bergdorf Lerbach im Harz 51° 45' 15'' nB 010° 17' 42'' öL 300 - 400m üNN
[home]   [Seite zurück] [Seitenende]

 

[Aktuell]

[Lerbach]

[Webcam]

[Firmen]

[Vereine]

[Touristik]

[Termine]

[Forum]

[Shop]

[Impressum]

[Datenschutzerklärung]


[Stadt Osterode]

deutsch niederländisch

 

Druckversion

Adventssingen 2019 in Lerbach

Von Rainer Wiegand, Stand: So., 05. Jan. 2020 - 14:44.

Weihnachten ist vorbei und das neue Jahr hat Einzug gehalten.

Das 8. Adventssingen ist Geschichte. Was bleibt sind Erinnerungen.

Angefangen im „Oberdorf“ – im Natur-Erlebnispark, dann weiter hinunter ins „Mitteldorf“ bei Mireille Rosenberg und weiter hinunter ins“ Unterdorf“ im Schafmeistertal bei Familie Dreiling.

Jeder Ausrichter hat mit viel Hingabe und Phantasie liebevoll den Ort für das Adventssingen vorbereitet.

Im Natur-Erlebnispark – typisch Harz, an und in der Köte.

Mit Mirelle Rosenberg war die bislang jüngste Ausrichterin dabei, und dadurch konnten erfreulicherweise viele junge Familien mit ihren Kindern begrüßt werden.

Bei Familie Dreiling fühlte man sich zurück versetzt in einen Stall mit Stroh, Krippe und Esel.

Jeweils 60 bis 80 Anwesende ließen sich in eine adventliche Stimmung entführen, lauschten den kurzen heiteren aber auch nachdenklichen Geschichten.

Bei den Winter- und Adventsliedern wurde kräftig mitgesungen, und trotz des Schneemangels in Lerbach wurde beim „Schneewalzer“ im Takt mit geschunkelt.

Die musikalische Unterstützung wurde durch Jürgen Fuchs, den Familien Braukhahne und Weigel und Bernd Jeske bestens sichergestellt.

Der Abschluss des Adventssingens fand wie in den beiden Vorjahren wieder gemeinsam mit der Dorfweihnacht in der Lerbacher Kirche statt.

Hier hatte sich Andreas Bücher mit seinen Musikantinnen und Musikanten etwas Besonderes ausgedacht und überraschte mit seinem Programm die Anwesenden.

Das Solo von Marielle Gauks zum Abschluss klang noch lange in den Ohren nach und sei daher nochmals besonders erwähnt.

Wie es zum Advent gehört gab es bei allen Veranstaltungen reichlich Kekse, Schmalzbrote mit und ohne Harzkäse, Glühwein und Kinderpunsch.

Auch die Spendenbox wurde wieder aufgestellt, die reichlich gefüllt wurde.

Die jeweiligen Besucher zeigten sich wieder spendenfreudig.

 Die Spendensumme des Vorjahres konnte nochmals um ca. 100,00 € übertroffen werden und betrug 1.180,00 €!

Der Betrag wird wie in all den Jahren in Absprache mit den Ausrichtern für einen guten Zweck in Lerbach verwendet.

Bleibt zum Abschluss nur allen, die zu dem Gelingen beigetragen haben, DANKE zu sagen.

DANKE für die tollen Veranstaltungen, DANKE für ihr Kommen und DANKE für die Spenden.

(Bilder: Heidrun u. Joachim Koch) 

 

Diese Meldung wurde 361x gelesen.

Druckversion | Zur Meldungsübersicht

[home]   [Seite zurück] [Seitenanfang]
 
Europa Deutschland Niedersachsen Lerbach