Harzklubwanderung am 1. Mai

Von Joachim Koch, Stand: So., 06. Mai 2018 - 16:08.

 

Wanderung zum Elfenstein bei Bad Harzburg, 1. Mai 2018                   (Text und Fotos Jürgen Trull)

Winterliche Temperaturen gepaart mit böigem Wind ließen so manchen der 28 mutigen Wanderer

zweifeln, ob ihre Kleidung diesen äußeren Verhältnissen gewachsen war, als sie am Café Goldberg starteten. 

Zwar vermochte der steile Anstieg durch das Schlackental die fröstelnden Empfindungen etwas zu mindern, doch auf der Höhe des Goldberges war man dann umso mehr den Windböen ausgesetzt und froh alsbald die Goldberghütte erreicht zu haben. 

Der Wald des Goldberges vermittelte einen deutlichen Eindruck wie sich hier, die bislang den Harz prägenden Fichtenbestände verabschieden und durch Laubbaumarten ersetzt werden.

Nach der Rast in der Hütte erreichte man die Kiesgrube an der Stiefmutterklippe, die Einblick in die granitische Struktur des Bodens ermöglichte und auch an urzeitliche Gebirgsbildungsprozesse erinnerte. 

Beeindruckende Felsformationen aus Granit säumten den Wanderweg hinab zum Elfenstein.

Die großartige Aussicht von der markanten Quarz-Klippe des Elfensteins entschädigte die Wanderer im weiteren Verlauf ebenso, wie schöne Frühjahrsaspekte, alte Eichenbäume und ausgelassen tollende Pferde in den Gestütswiesen.

Bei duftendem Kaffee und leckeren Kuchen im Café Goldberg klang der Wandertag harmonisch aus.