Lerbach.de KircheRegenbogen über dem ClausbergFeuerwehrhausWinterLerbach
Bergdorf Lerbach im Harz 51° 45' 15'' nB 010° 17' 42'' öL 300 - 400m üNN
[home]   [Seite zurück] [Seitenende]

 

[Aktuell]

[Lerbach]

[Webcam]

[Firmen]

[Vereine]

[Touristik]

[Termine]

[Forum]

[Shop]

[Impressum]

[Datenschutzerklärung]


[Stadt Osterode]

deutsch niederländisch

 

Druckversion

Die Mitglieder des NaturErlebnisParks trafen sich zur Versammlung und blicken positiv in die Zukunft

Von Barbara Froböse, Stand: Do., 01. Feb. 2018 - 23:03.

Bericht und Fotos: Sebastian Kutscher 

 

Der Förderverein des Lerbacher NaturErlebnisParks hat ein mehr als schwieriges Jahr mit vielen internen und externen Unstimmigkeiten und Meinungsverschiedenheiten hinter sich bringen müssen. Neben Aus- und Rücktritten aus dem Vorstand gab es zudem immer wieder Diskussionsstoff um die Absenkung des Naturteiches, dass sogar eine etwaige Auflösung des Vereins im Raume stand. Umso erfreulicher zeigten sich die Mitglieder der jüngsten Versammlung, dass ein neuer geschäftsführender Vorstand gefunden werden konnte. 1. Vorsitzende ist nun Barbara Froböse, Karin Pinnecke ist deren Stellvertreterin, Tatjana Methfessel neue Schatzmeisterin und Ursel Denecke bekleidet das Amt der Schriftführerin. Den ausgeschiedenen Vorstands- und Gründungsmitgliedern Carmen Rosenberg, Elvira Botke, Margret Kaiser und Rainer Kutscher wurde mit Präsenten für die ehrenamtliche Arbeit und Tätigkeit gedankt.
Positiv konnte Karin Pinnecke in ihrem Jahresbericht hervorheben, dass viele und vor allem jüngere Mitglieder dem Verein beigetreten seien, die sich auch aktiv und mit neuen Ideen einbringen wollen. Weiterhin bilanzierte Pinnecke, dass der Park, die Köte und Hexenhäuschen im vergangenen Jahr auf gute Resonanz von Alt und Jung stießen. Darüber hinaus wurden öffentliche Veranstaltungen wie die Saisoneröffnung ebenfalls auch über die Grenzen Lerbachs und Osterode gut angenommen, führte sie weiter aus. Der Verein sei finanziell gut aufgestellt, ergänzte die amtierende Schatzmeisterin Carmen Rosenberg und ihr wurde durch Revisor Olivier Kutscher und Elke Lücke eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Anschließend wurde dem Antrag der Vereinsauflösung bei einer Enthaltung eindeutig dagegen gestimmt.

Auch Lerbachs Ortsbürgermeister lobte in seinen Grußworten den Stellenwert des Vereins. „Die Bedeutung und Wichtigkeit für die Nachhaltigkeit und die Zukunft des Parks in Lerbach und darüber hinaus zeigt, dass heute Abend der komplette Ortsrat vertreten ist.“ Auch Koch war erleichtert, dass ein neuer Vorstand gebildet werden konnte und somit der Fortbestand des Vereins und des Parks gewährleistet werden könne.
 

Osterodes Bürgermeister Klaus Becker schloss sich den Worten Kochs an. „Auch wir von Stadt und Verwaltung sind nach vielen konstruktiven Gesprächen froh, dass dieser Verein es geschafft hat, das Ruder noch einmal umgerissen zu haben und hier weiterhin ein touristisches Ziel sowie ein attraktiver Anlauf- und Treffpunkt bestehen bleibt.“
 

Die neue Eigentümerin des Restaurants und des Campingplatzes, Martina Overbeck, zeigte sich hinsichtlich der zukünftigen Perspektiven sehr optimistisch. So habe man in jüngster Zeit viele Kontakte geknüpft und eine gute Basis mit der Zusammenarbeit des Fördervereins und in Verbindung mit dem Restaurant „Waldstübchen“ sowie dem Campingplatz „eine gute Basis“ geschaffen. 

 

 

Diese Meldung wurde 1189x gelesen.

Druckversion | Zur Meldungsübersicht

[home]   [Seite zurück] [Seitenanfang]
 
Europa Deutschland Niedersachsen Lerbach