Lerbach.de KircheRegenbogen über dem ClausbergFeuerwehrhausWinterLerbach
Bergdorf Lerbach im Harz 51° 45' 15'' nB 010° 17' 42'' öL 300 - 400m üNN
[home]   [Seite zurück] [Seitenende]

  [Aktuell]

[Lerbach]

[Webcam]

[Firmen]

[Vereine]

[Touristik]

[Termine]

[Forum]

[Shop]

[Impressum]


[Stadt Osterode]

deutsch niederländisch

 

Druckversion

Zbigniew Garczynski und Henrike Grothe sind die neuen Majestäten

Von Marco Gömann, Stand: So., 20. Aug. 2017 - 18:55.

Die Organisatoren waren sehr mit den Schießergebnissen zufrieden. Gerade auf den Bestmannscheiben wurden viele 10er Ringschüsse von den Schützen abgegeben.

Mit Spannung wurde die Proklamation erwartet. Bestmann auf der Hauptscheibe (Schützenkönig) wurde erstmals Zbigniew Garczynski, der unter großem Applaus der Schützen das Königsschild in Empfang nahm. Henrike Grothe gab bei den Damen den besten Schuss ab und wurde Beste der Damen (Schützenkönigin).

Das Ergebnis war nicht zu topen! Mit 21 geschossenen 10 Ringen und 11 geschossenen 9 Ringen (igs. 309 Ringe von 320 Ringen) sicherte sich Maik Grothe beide Meistmannketten auf der Haupt- und Nebenscheibe.  Treffsicher auf der Jubiläumsbestmannscheibe war Udo Raab, der den Ehrenteller in Empfang nahm.

Eine lupenreine Zehn mit einem Teiler von 25,7 schoss Marco Gömann auf dem Bestmann-Pokal, der damit den Vereinsrekord zum Teilerschießen aus dem Jahr 2001 von Hans-Jürgen Fuchs um vier Zähler verbesserte. Treffsicher war Marco Gömann auch auf der Preisscheibe, die er sich mit einem 96ziger Ergebnis sicherte.

Genau ins Schwarze hat Oliver Fuchs auf der Ehrenscheibe getroffen. Zudem konnte Oliver Fuchs gemeinsam mit Matthias Herrmann jeweils eine selbstgeprägte Silbermedaille für geschossene 30 Ringe auf der Konkurrenzscheibe in Empfang nehmen.

Mit dem Schützenfrühstück am heutigen Sonntag ging das Schützenfest zu Ende. Viel Politikprominienz hat den Weg in die Schützenstube gefunden, um am traditionellen Schützenfrühstück teilzunehmen.

In Ihrer Begrüßung ging die Schützenvögtin Marlies Heck auf die Herausforderungen der Vereinsarbeit ein und schlug den Bogen zur Festrede der Orgeleinweihung, wo über Fräulein Westpfahl berichtet wurde, die erst den Blasebalg der Orgel betätigte, abschließend zur Tastatur eilte, um eine Sätze zu spielen, bis die Orgel wieder verstummte. Marlies Heck hofft, dass der bildliche Sprung zwischen Blasebalg und Orgel für uns nicht größer wird, damit wir die Zukunft erfolgreich gestalten können. Sie bedankte sich ausdrücklich bei den vielen Helfern, ohne die die Vereinsarbeit nicht zu leisten ist.

Die Grußworte der Politiker nahmen die Attribute Tradition, Beständigkeit und Werteerhalt auf und wünschten der Schützengesellschaft eine erfolgreiche Arbeit, damit das Vereinsleben noch lange Aufrecht gehalten wird.

Den Kreis der Reden schloss das Ehrenvorstandsmitglied Rainer Kutscher. Er berichtete, in Auszügen, über die Geschichte des inzwischen teilweise abgerissenen Schützenhauses.

Bei Kaffee und Kuchen klang das Schützenfest am späteren Nachmittag aus.

 

 

 

Diese Meldung wurde 334x gelesen.

Druckversion | Zur Meldungsübersicht

[home]   [Seite zurück] [Seitenanfang]
 
Europa Deutschland Niedersachsen Lerbach